BIO

 

Wenn BELINDA DEL PORTO über ihre Musik spricht, spricht sie immer auch über sich selbst, denn sie ist untrennbar mit ihr verwoben: In einem Dorf am Bodensee geboren, wächst Belinda mit einem Schweizer Vater und einer portugiesischen Mutter auf – bis sie mit sechs ihre erste Gitarre bekommt und es unwiederbringlich um sie geschehen ist. Zu den Saiten, die für sie die Welt bedeuten, gesellen sich die Tasten des Klaviers, Bands, Wettbewerbe, erste Songskizzen und irgendwann völlige Klarheit: »Ich wusste, dass ich nach dem Abi Musik machen möchte. Und nur Musik. Also habe ich mir ein Jahr Auszeit genommen, um meine Songs fertig zu schreiben und sie aufzunehmen. Unter anderem war ich in Portugal am Meer und hatte viel Zeit für mich – um mit Altem abzuschließen und Neues zu beginnen. Mir ist dort ganz bewusst geworden, dass man viel öfter einfach nur den Moment genießen sollte ...«

 

Ein starkes Motiv, das sich schon im Titel ihrer faszinierenden Debüt-EP »MOMENTE« widerspiegelt. Einfach macht es sich die 21-jährige Musikerin, deren Markenzeichen die langen blonden Haare sind, allerdings nicht: Im Titeltrack »Moment« beleuchtet sie betörend ehrlich, dass es uns allen gut täte, öfter mal einfach loszulassen. Mit »Gewinner« führt direkt die nächste Brücke in ihr Herz: Angeführt von schwebend-leichten Vocals, begleitet von zarten Gitarrenpickings und umarmt von einem Chorus, der irgendwo vom Horizont aus zu uns herüberzuschallen scheint, ermutigt Belinda uns, zu uns selbst zu stehen: »Es ist völlig okay, nicht perfekt zu sein. Eine Figur wächst doch erst durch ihre Ecken und Kanten – wenn es ›Gewinner‹ gelingt, dass wir alle mehr an uns glauben, macht mich das glücklich.«

 

Organisch und beinahe schwerelos groovend macht schließlich »Ich warte nicht« klar, an welch bedeutsamem Punkt in ihrer Karriere Belinda sich befindet. Mit schlafwandlerischer Sicherheit bewegt sich der Song ohne Umwege hin zu ihr selbst: »Ich warte nicht bis du wiederkommst und ich hoffe nicht, dass du wiederkommst«, denn im Moment zählt für sie nur die Musik: »Ich habe bisher viel alleine gespielt und mich an der Gitarre oder am Klavier begleitet. Meine Songs, die extrem persönlich sind, jetzt von einer ganzen Band eingespielt zu hören, ist unglaublich. Die Tatsache, dass die EP komplett handgemacht ist und man die Menschen hinter den Noten hört, war mir dabei sehr wichtig.«

 

Vor allem aber hört man ganz deutlich BELINDA DEL PORTO auf ihrem Debüt – eine junge Musikerin, die jeden Funken ihres besonderen Talents in diese Songs gelegt hat und uns daran teilhaben lässt, wie sie ihre »MOMENTE« in federleichten Pop kleidet, um sie jetzt aufs offene Meer zu entlassen.